Eleon – Wertvolle Nahrung voller Leben

€ 9,50 Bestellen

Natriumbicarbonat – Hoch Basisch

Natriumbicarbonat – Hoch Basisch

Sehr gute Heilerfolge lassen sich mit Natriumbicarbonat erzielen. In ein Badewasser kommen 4 – 6 Esslöffel vom Natriumbicarbonat ohne zusätzlich noch ein Bademittel zu verwenden. Die Badezeit beträgt ca. 30 Minuten. In der Dusche die nasse Haut mit Natriumbicarbonat einreiben 2 – 3 Minuten einwirken lassen und danach abspülen. Höchst effektiv ist die Verwendung von Natriumbicarbonat in der Sauna. Nach 5 Minuten schwitzen reibt man den ganzen Körper mit Natriumbicarbonat ein. Danach bleibt man noch ca. 10 Minuten in der Sauna und reinigt den Körper unter der Dusche. 15 Minuten später wenn die Haut wieder trocken ist kann man den Körper mit der gewünschten Ölmischung einreiben. Fühlen Sie dann dieses hochentspannende Gefühl.

Vorsicht bei offenen Wunden: kann leichtes „Brennen“ verursachen.

Es befreit die Haut von überschüssiger Säure und Toxinen. Greift auch in den Säure – Basenhaushalt ein - für eine bessere Balance.

Natriumbikarbonat, was ist das?

Es kommt in der Natur in Mineralien, im Seebodenschlamm und im Grundwasser vor. Es kommt sogar in unseren Ozeanen vor, wo es anscheinend durch das Bikarbonat den Gehalt an Kohlenstoffdioxid der Erdatmosphäre stabilisiert. Fast das gesamte Natron in Nordamerika stammt aus dem abgebauten Mineral Trona, das in großen Mengen an einem Ort gefunden wird, am Green River in Wyoming. (Andere große Vorkommen von Natron findet man in Kenia, Ägypten, Venezuela und den Wüsten Zentralasiens.) Diese gewaltige Ablagerung wurde in 30-iger Jahren des letzten Jahrhunderts auf bundesstaatlichem Gebiet gefunden. Trona besteht zur Hälfte aus Natriumbikarbonat und zur anderen Hälfte aus dessen chemischen Verwandten, dem Natriumcarbonat, das viele von uns als „Waschsoda“ kennen. Trona wird im Tiefbau abgebaut, im Gegensatz zum Tagebau. Das Erz wird an die Erdoberfläche befördert, zerkleinert, gewaschen und erhitzt, um Natriumcarbonat zu gewinnen. Im Wasser aufgelöst, steigt die Kohlensäure nach oben, und Bikarbonat kristallisiert am Boden. Diese Kristalle werden dann einem Wasch-und Trocknungsprozess unterzogen, bevor das Produkt verpackt und vertrieben wird. Natriumbikarbonat wird auch in einer sehr natürlichen Fabrik hergestellt: dem menschlichen Körper. Hier sorgt es für den richtigen Säurestand (oder PH-Wert) des Blutkreislaufs. Es kommt auch im unserem Speichel vor, wo es die Plaque-Säure neutralisiert, die ansonsten unsere Zähne auflösen können. Die körpereigene Produktion von Natriumbikarbonat neutralisiert weiterhin die Magensäure und hemmt somit die Bildung von Magengeschwüren. Natriumbikarbonat hilft beim Atmen, indem es das Kohlendioxid aus dem Körpergewebe zu den Lungen transportiert, die es dann ausatmen. Faszinierend!
Wie – und warum – wirkt es?
Natron hat einige wesentliche Qualitäten, die sich überschneiden:
1. Es hat eine weiche, kristalline Molekularstruktur
2. Es ist ein Badezusatz
3. Es neutralisiert Sodbrennen und Magensäure Überproduktion
4. Reguliert den PH-Wert auf der Haut.
Eine Wohltat für die Haut
• Vermeiden Sie eine allergische Reaktion auf Schaumbäder und pflegen Sie sich gleichzeigt mit der Zugabe von 1 Tasse Natron und einer ¼ bis einer ½ Tasse Bade Öl in der Badewanne. Ihre Haut wird weich, trockene, juckende Stellen verschwinden. Da die Badewanne rutschig werden kann, seien Sie bitte vorsichtig.
• Kühlen Sie sich nach einem heißen Tag mit einer lauwarmen Dusche ab. Falls Sie unter Hitzerötungen leiden, waschen Sie sich mit einen, seifenfreien Reiniger. Nach dem Abtrocknen betupfen Sie die geröteten Stellen mit Natriumbikarbonat und lassen Sie es dort so lange wie möglich einwirken.
• Wussten Sie, dass ein Sonnenbrand durch das Einweichen in lauwarmem Wasser – dem Sie eine großzügige Portion von einer ½ bis 1 Esslöffel Natriumbikarbonat zugefügt haben – gelindert werden kann?
• Für ein sanftes Gesichtspeeling, versuchen Sie es doch einmal mit einer Natronaste oder geben Sie Ihrem Gesichtsreiniger etwas Natriumbikarbonat hinzu.
• Oder stellen Sie Ihr Gesichtspeeling durch das Anmischen einer dickeren Paste aus 1 Teelöffel Natriumbikarbonat und Leinöl her. Massieren Sie sie sanft ein, gut ausspülen und trocken tupfen.
• Versuchen Sie es beim Rasieren mit einer wässrigen Paste aus Natron anstatt Rasiercreme oder Seifenschaum. Bei Rasur Schnitten tupfen Sie etwas Natriumbikarbonat-/ Wasserlösung zur kurzfristigen Linderung.
• Machen sie Pickeln den Garaus mit einer dicken Natriumbikarbonat-Paste und Peroxid. Abend vor dem Schlafengehen anwenden.